PRODROMOS - Orthodoxe Literatur


Startseite            Über uns            Bücher              Vätertexte              Links            Kontakt
                                          

   









     


Altvater Paissios der Agiorit,
Worte, Band III: Geistiger Kampf.

In ihrem Vorwort zum dritten Band in der Reihe "Worte" des heiligen Altvaters* schreibt Äbtissin Philothei:

"Der vorliegende dritte Band enthält Ratschläge, die dem von der Sünde geplagten Menschen helfen können, die heilsame Unruhe zu erwerben und den geistigen Kampf aufzunehmen, um sich von den Fesseln der Sünde  zu befreien. Indem einer in Metanie lebt, in Reue und Änderung der Gesinnung, wird er fähig, seinen alten Menschen abzulegen, der, wie der Altvater irgendwo sagt, 'ein schlechter Untermieter ist in uns und den wir nur vertreiben können, indem wir das Haus abbrechen und ein neues zu bauen beginnen – den neuen Menschen'."

Das Buch gliedert sich in fünf Teile. Der erste Teil handelt von den  Gedanken, d.h. den Anfängen der Sünde bzw. der Tugend. Der zweite befaßt sich mit der Frage von Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit und zeigt, welch großen Segen der Mensch von Gott empfängt, wenn er Unrecht erleidet und Ungerechtigkeit auf geistige Weise hinnimmt. Der dritte Teil handelt von der Sünde und ihrer Überwindung. Im vierten legt der Altvater die Art und Weise dar, wie die Mächte der Finsternis wirken, um sich die Menschen zu unterjochen, und wie ein Mensch, der in solche Fallen geraten ist, sich daraus befreien kann. Der fünfte Teil schließlich befaßt sich mit dem Mysterium der Beichte und der Notwendigkeit rechter geistiger Führung.

Herausgegeben vom Hl. Kloster des Evangelisten Johannes des Theologen, Souroti (Griechenland).

 

Format 16x23, genäht, kartoniert, 545 g, 340 Seiten.
Euro 17 (plus Versand)

     

* Altvater Paisios wurde am 13. Januar 2015 offiziell von der Synode des Ökumenischen Patriarchats in Konstantinopel kanonisiert. Sein Gedenktag ist der 12. Juli.



zum Katalog